In den Morgenstunden des 13. Jänner 2022 wurde die Freiwillige Feuerwehr Oberwaltersdorf gemeinsam mit dem Schadstoffzug des Bezirkes Baden, stationiert bei der Freiwillige Feuerwehr Möllersdorf , alarmiert.
Vor Ort wurden mineralölähnliche Schlieren auf der Wasseroberfläche festgestellt.
Unverzüglich wurde, um eine mögliche Umweltverschmutzung zu verhindern, eine Ölsperre im Bereich der Schleuse Bründelgasse installiert.
Ein Tropfen Öl kann bis zu 1000 Liter Trinkwasser kontaminierten!
Gemeinsam mit den Spezialisten des Schadstoffzuges, sowie dem Behördenvertreter der BH Baden wurden diverse Proben entnommen und analysiert.
Eine Umweltgefährdng größeren Ausmaßes konnte ausgeschlossen werden.
Fotos: Bezirksfeuerwehrkommando Baden EOBI Stefan Schneider