Der Mittwochabend stand ganz im Zeichen der Schulung über das Verhalten bei CO (Kohlenstoffmonoxid) Unfällen und Erdgasaustritten.

Es wurden die Verhaltensregeln bei Gasaustritten wiederholt und auch die Handhabung der Messgeräte der Freiwilligen Feuerwehr Oberwaltersdorf geschult.

Derzeit haben wir zwei Stück Mehrgasmessgeräte mit Pumpe für CO (Kohlenstoffmonoxid) und Erdgas (Methan/CH4) und zwei Stück CO Warner PAC5500 in den Einsatzfahrzeugen zur Verfügung.

Immer wieder kommt es, vor allem während der Heizperiode zu Einsätzen mit defekten Thermen und einem damit verbundenen Kohlenstoffmonoxidaustritt.
Ebenso sind wir nun bestens auf die Gefahren bei z.B. einer angeborten Gasleitung oder durch Grabungsarbeiten beschädigte Gasleitung vorbereitet.

 

Nachdem am Wochenende drei technische Einsätze in den Nachtstunden abgearbeitet werden mussten, wurde die freiwillige Feuerwehr Oberwaltersdorf am Montag Vormittag mittels Pager und AlarmSMS von der Bezirksalarmzentrale Baden zu einer TUS-Brandmelderauslösung in einen Produktionsbetrieb gerufen.

Unverzüglich machten sich zwei Löschgruppenfahrzeuge auf den Weg in die Fabrikstraße.

Nach einer Erkundung wurde ein Täuschungsalarm durch Rauch aus einer Industrieselchkammer festgestellt.

Keine weitere Gefährdung.

FREIWILLIG FÜR OBERWALTERSDORF

#feuerwehroberwaltersdorf
#tusalarm
#feuerwehreinsatz
#brandeinsatz
#hlfa3

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde die freiwillige Feuerwehr Oberwaltersdorf von der BAZ Baden (Bezirksalarmzentrale) um 04:04 Uhr zu einem Wassergebrechen in eine neue Wohnhausanlage alarmiert.
Das ausgetretene Leitungswasser floss bereits vom Gangbereich in die Wohnungen.
Rasch wurde die Hauptwasserleitung geschlossen und das Wasser mittels Nasssauger entfernt.

Nur eine Stunde nachdem dieser Einsatz beendet war, ertönten erneut die Pager.
Wieder hieß das Alarmstichwort „Wassergebrechen“.
Laut Ausrückeordnung wurde die Einsatzadresse in der Trumauerstraße angefahren.
Wieder wurde der Wasseraustritt aus einem defekten Bauteil unterbunden und das Wasser, dass vom Erdgeschoss in den Keller lief mittels Tauchpumpe und Nasssauger im erforderlichen Ausmaß entfernt.

In beiden Fällen wurde für alle weiteren Massnahmen an Fachfirmen verwiesen.

#feuerwehr
#oberwaltersdorf
#wasserschaden
#rosenbauer
#sonnenaufgang

LM Ing. MSc Roland Detlinger von der freiwilligen Feuerwehr Oberwaltersdorf errang das begehrte Abzeichen bei diesem anspruchsvollem Bewerb!

Am Freitag den 22.11.2019 fand im Tullner Feuerwehr- und Sicherheitszentrum der erste Sprengdienst – Leistungsbewerb in Silber nach neuen Bestimmungen und mit neuen, einsatznahen Praxisstationen statt.

Der Bewerb startete für alle einheitlich mit einer schriftlichen Disziplin. Bei dieser mussten Berechnungen für 6 konkrete Fallbeispiele angestellt werden. Dabei wurde besonders Wert auf die korrekten Endergebnisse gelegt. Denn im Einsatz kann es zu schweren Beschädigungen oder Verletzungen führen, wenn der Berechnungsweg zwar richtig war, aber im Ergebnis z.B. um eine Kommastelle zu viel Sprengstoff verwendet wird. Bei diesen Beispielen handelte es sich konkret um Berechnungen zur sprengtechnischen Entfernung einer Stahlbetonwand, einer Betonfahrplatte, von großem Felsgestein, mehreren Piloten (Pfähle im Wasserbau), eines Industrie – Ziegelschornsteins sowie ums Sprengen von Eisdecken auf Gewässern bei einem Eisstau.

Im Anschluss daran fand ein Fachgespräch statt, bei welchem das Verständnis und die Richtigkeit der angestellten Rechenansätze überprüft wurde. Als letzte theoretische Disziplin stand eine mündliche Prüfung über spezielle Fachfragen am Programm.

Richtig interessant wurde es dann bei den 5 Praxisstationen.

Hier musste

•eine Wurfladung korrekt hergestellt werden (wird u.a. fürs Eissprengen oder Lawinensprengen verwendet)

•für die Unterwassersprengung eines Piloten die richtige Ladung berechnet, hergestellt und angebracht werden

•bei einer Stahlbetonwand bei 2 Bohrlöchern mit verschiedenen ebenfalls zu berechnenden Ladungen richtig geladen werden

•für eine Gesteinssprengung eines vorhandenen Felsblocks die Ladung berechnet, korrekt eingebracht und die Zündung simuliert werden

•eine Ladung berechnet und hergestellt werden, um einen vereisten Fluss rasch vom Eis zu befreien.

All dies fand, wie im realen Einsatz auch, unter großem Zeitdruck statt.

Das Leistungsniveau der Teilnehmer war sehr hoch, geringe Punkteunterschiede durch kleinste Fehler legten dann schließlich das Bewerbsergebnis fest und zeigten letztendlich eine Spitzenleistung des Sonderdienstes.

Die Feuerwehr Oberwaltersdorf gratuliert herzlich!

#sprengdienst
#leistungsbewerb
#nölfv
#bfkdobaden

Aus unbekannter Ursache geriet eine Mülltonne am Friedhof Oberwaltersdorf in Brand.
Unverzüglich nachdem der Notruf über 122 abgesetzt wurde, erfolgte die Alarmierung durch die Bezirksalarmzentrale Baden.

Laut Ausrückeordnung „Kleinbrand“ fuhren wir die Einsatzadresse mit dem HLFA3/4000 und dem TLFA2000 an.

Rasch konnte der Brand mit der C-ND Schnellangriffseinrichtung gelöscht werden.

Keine weitere Gefährdung.

Der Freitag Abend stand ganz im Zeichen der Weiterbildung.
Im Lehrsaal wurden alle wichtigen Dinge im Bezug auf Handhabung Spineboard, Schaufeltrage, Korbtrage, Rettungsboa als auch die richtige Verwendung der neuen Beatmungsbeutel wiederholt.

Im Anschluss wurde das erworbene Wissen in die Praxis umgesetzt und im Stationsbetrieb eine fachgerechte Rettung aus einem PKW als auch LKW geübt.
Die große Anzahl der Rettungssanitäter innerhalb der Feuerwehr erwies sich bei diesen Szenarien wieder einmal mehr als sehr hilfreich.

Im Anschluss wurden die verschiedenen Rettungstechniken noch gemütlich bei einem selbstgemachten Apfelstrudel und Punsch besprochen.

Fotos:
Alexandra Grein YouTube
FF Oberwaltersdorf

Nach kleineren technischen Einsätzen der letzten Tage wurde die Freiwillige Feuerwehr Oberwaltersdorf in den Vormittagsstunden des 20. November zu einer TUS-Brandmelderauslösung von der Bezirksalarmzentrale Baden in einen Produktionsbetrieb alarmiert.
Nur wenige Minuten später rückten zwei Einsatzfahrzeuge zum gegenständlichen Objekt aus.

Es folgte rasch Entwarnung.
Ein Zwischendeckenmelder detektierte Rauch aus einer Maschine.

Es war kein weiterer Einsatz der Feuerwehr erforderlich.

Am Samstag, 16.11., wurde der Transport unseres Feuerwehr-Rettungsbootes mittels Versorgungsfahrzeug sowie die richtige Handhabung am Wasser geübt.

Im Zuge dieser Weiterbildung wurde auch ein leistungsstarker Elektromotor für unser Boot getestet.

Die nächste Übung mit dem neuen Boot wird im Winter im Zuge einer „Eisrettung“ durchgeführt.

+++ Übung mit Feuerwehrboot +++Am heutigen Samstag wurde der Transport unseres Feuerwehr-Rettungsbootes mittels Versorgungsfahrzeug sowie die richtige Handhabung am Wasser geübt.Im Zuge dieser Weiterbildung wurde auch ein leistungsstarker Elektromotor für unser Boot getestet.Die nächste Übung mit dem neuen Boot wird im Winter im Zuge einer "Eisrettung" durchgeführt.https://www feuerwehr-oberwaltersdorf.com

Gepostet von Freiwillige Feuerwehr Oberwaltersdorf am Samstag, 16. November 2019

Nach rund drei Monaten Vorbereitungszeit, vielen Übungen und Vorträgen innerhalb der eigenen Feuerwehr als auch auf Bezirksebene traten die drei neuen Feuerwehrmitglieder am Samstag zum sogenannten Modul „Abschluss Truppmann“ an.

Alle Drei meisterten die gestellten Aufgaben in Theorie und Praxis mit einem sehr guten Ergebnis.

Die Feuerwehr Oberwaltersdorf gratuliert zum Erfolg und wünscht viel Energie bei den folgenden Ausbildungen auf Feuerwehr-, Bezirks- und Landesebene.

Wenn Sie auch Interesse haben in einer motivierten Mannschaft, freiwillig mitzuarbeiten besuchen sie unsere Homepage und melden Sie sich einfach bei uns!
Wir freuen uns!

Jeden Mittwoch um 18 Uhr findet die Jugendstunde der Feuerwehrjugend im Feuerwehrhaus statt.

Heute stand die Gerätelehre am Stundenplan.
Alle 14 Mädls und Burschen konnten ihr Wissen unter Beweis stellen.
Vom Handfeuerlöscher bis zum Haligantool, es wurden viele Geräte unser Einsatzfahrzeuge besprochen und gleich in der Praxis beübt.

Solltest auch du Interesse haben Spiel, Spaß und Spannung zu erleben, komm einfach Mittwochs um 18 Uhr zur Jugendstunde ins Feuerwehrhaus und sieh dir alles in Ruhe an!

Weitere Informationen findest du auf der Homepage der Feuerwehrjugend

Wir freuen uns auf deinen Besuch!