Die Freiwillige Feuerwehr Oberwaltersdorf ist und war in der Zeit, der von der Bundesregierung verordneten Maßnahmen natürlich auch auf ein Mindestmaß reduziert.
Übungen und Weiterbildungen wurden abgesagt, Treffen nur bedingt Möglich.

Dennoch wurden alle Einsätze mit Mindestbesatzung, guter Ausrüstung und einem Gruppenalarmierungssystem hervorragend bewältigt.

Alle unaufschiebaren Tätigkeiten und Reparaturen wurden entweder von den Verantwortlichen alleine oder in Zusammenarbeit mit Fachfirmen erledigt.

In den nächsten Tagen wird das System wieder langsam hochgefahren und notwendige Arbeiten erledigt.

Es wurde / wird der Atemluftkompressor von der Firma @comptrade gewartet und repariert, Kabel verlegt, unser Kartenmaterial überarbeitet, die Fahrzeughalle gereinigt, Fahrzeuge repariert und ein Hochregal als Bestandteil des Katastrophenschutzlagers errichtet.
Das Regal wurde dankenswerter Weise von der Marktgemeinde Oberwaltersdorf finanziert.

Übungen und Weiterbildungen starten im kleinen Rahmen wieder ab Mitte Mai.