Am Tag vor dem Staatsfeiertag wurde die Freiwillige Feuerwehr Oberwaltersdorf von besorgten Anrainern der Laurentiusstraße verständig, dass sich eine Schlange in einer Paketsendung aus dem Ausland befinden soll.

Unverzüglich machte sich das TLFA2000, das Fahrzeug für technische Einsätze auf den Weg zum Einsatzort.

Vor Ort wurde festgestellt, dass sich eine kleine Ringelnatter im Paket befand und diese aber am Klebeband festklebte.
Nach rund 15 Minuten konnte das kleine Tier in Feinstarbeit vom Paketklebeband befreit und nach einer kurzen Untersuchung in ihren natürlichen Lebensraum entlassen werden.

Die Bewohner haben völlig richtig reagiert und sofort die Feuerwehr verständigt.
Es hätte ja auch eine giftige Schlange sein können…

Um auch bei tierischen Einsätzen immer wertvolle Hilfe leisten zu können, ist seit kurzem auch eine Tierärztin Mitglied unserer Feuerwehr.