Um die Mittagszeit des 10. Mai meldeten Radfahrer über Notruf 122 einen umgestürzten Baum im Bereich der Triesting.

Vor Ort verschaffte sich der Einsatzleiter einen Überblick und hielt telefonisch Rücksprache mit dem Triesting-Wasserverband.
Aufgrund der zu erwartenden Gewitter in den nächsten Tagen wurde der Baum von der Feuerwehr entfernt.

Mit WAT-Hosen und Schnittschutzbekleidung wurde der Baum mit Kettensägen zerkleinert und gesichert abgelegt.

Nach rund einer Stunde konnte die Freiwillige Feuerwehr Oberwaltersdorf wieder einrücken.