Am Abend des 11. Jänner 2019 galt es Betonblöcke, die vermutlich nach einem Verkehrsunfall Teile einer Gemeindestraße blockierten zu beseitigen.
Mit Muskelkraft konnten sie Betonteile rasch von der Fahrbahn entfernt werden und so ein sicheres befahren der Fahrbahn ermöglicht werden.

Um 00:21 Uhr wurde die Feuerwehr über Notruf 122 von einem massiven Wasseraustritt aus einer defekten Therme in der Wohnung eines Mehrparteienhauses in Oberwaltersdorf informiert.

Nach dem Eintreffen wurde der Sektionshahn geschlossen, der Wasseraustritt somit unterbunden, eine Kontrollmessung mittels Mehrgasmessgerät (CO/EX) durchgeführt und das Wasser aus der Wohnung entfernt.

Um Punkt 18 Uhr wurde die Feuerwehr Oberwaltersdorf zu einem Alarm der automatischen Brandmeldeanlage in die Bettfedernfabrik gerufen.
Umgehend fuhren das HLFA3-4000 und das TLFA2000 die Einsatzstelle in der Kulturstrasse an.
Die Erkundung ergab einen Täuschungsalarm aufgrund von Disconebel.

Auch die anwesende Bürgermeisterin von Oberwaltersdorf, Natascha Matousek bedankte sich für den raschen Einsatz.

 

HQ 1 – Einjährliches Hochwasser.
Die Triesting führte am 24. Dezember 2018 rund 50m³ Wasser pro Sekunde.

Nachdem die Feuerwehr Oberwaltersdorf von der Fa. Novomatic über eine Verklausung im Bereich der Schleuse Bründelgasse informiert worden ist rückten wir zum Einsatzort aus um ein über das Ufer zu treten der Triesting zu vermeiden.
Die Schleuse wurde vom Schleusenwärter geöffnet und eine Kontrollfahrt der Feuerwehr im Bereich Triesting durchgeführt.

Seitens der Marktgemeinde wurden die direkt an der Triesting liegenden Radwege für den Verkehr gesperrt.

Bei einem mehrere Stunden andauernden Stromausfalles in Teilen von Oberwaltersdorf war auch ein Reitstall betroffen. Die Wasserversorgung für die Pferde konnte aufgrund eines Ausfalls der Pumpen nicht gewährleistet werden.
So wurde die Feuerwehr Oberwaltersdorf über Notruf 122 verständigt.
Von uns wurde mit dem HLFA3/4000 und dem TLFA2000 die Nutzwasserversorgung sichergestellt.

Noch während dieser Einsatz am Laufen war wurden wir mittels Sirene, Pager und Alarm-SMS zu einem Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen und einer eingeklemmten Person auf die A3 alarmiert.

Unverzüglich wurde mit dem KRF-S (Voraus), dem HLF3/4000 und dem TLFA2000 auf die Autobahn ausgerückt.
Bei unserer Ankunft konnte die eingeklemmte Person bereits von der zuständigen Feuerwehr Pottendorf befreit und Reanimationsmaßnahmen vom Rettungsdienst eingeleitet werden.

Leider waren alle Bemühungen umsonst.

Nach der Freigabe der Fahrbahn wurde wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt.

Danke an alle Feuerwehren für die hervorragende Zusammenarbeit.

Fotos:
Thomas Lenger, www.monatsreveu.at
FF Oberwaltersdorf

Nicht einmal 24 Stunden nach der Schulung Tierrettung wurde die Feuerwehr Oberwaltersdorf zum Einsatzstichwort “Katze auf Baum” von der Bezirksalarmzentrale Baden alarmiert.

Nach der Erkundung durch den Einsatzleiter wurde, trotz der wiedrigen Wetterbedingungen entschieden mittels 5-Punkt Sicherheitsgeschirr und Absturzsicherung einen Feuerwehrmann auf den Baum zu schicken.

Kurz bevor dieser die Katze erreichte, sprang die Katze auf ein Vordach.
Von dort konnte die Katze mittels Leiter gerettet werden.

Die letzte Gesamtübung des Jahres 2018 stand ganz im Zeichen der Tierrettung.
Martin Stoick, Berufsfeuerwehrmann , Tierpfleger und Inhaber der Firma Bee-safe – Sicherheit im Tierrettungseinsatz brachte uns die Verhaltensregeln bei den verschiedensten Tierarten, von der Schlange bis zum Rind bei.
Es wurden einige Ausrüstungsgegenstände präsentiert und im Anschluss
das richtige Verhalten bei Bränden oder Unfällen mit Pferden beübt.
Danke an Friesenzucht & Reitstall Radl in Oberwaltersdorf für die tolle Zusammenarbeit und das zur Verfügung stellen der Pferde.