Ein gemeldeter Kohlenstoffmonoxidaustritt in einer Tiefgarage, eine eingeschlossene Person in einem Aufzug und ein umgestürzter Baum hielten die Kräfte der Freiwillige Feuerwehr Oberwaltersdorf bis in die Nacht auf trab.
Nur durch Aufteilen der Fahrzeuge inkl. Mannschaft konnten alle drei Alarme unverzüglich angefahren und abgearbeitet werden.
Der Baum wurde nach Öffnen der Schleuse, um den Wasserstand von rund 2 Meter auf einen halben Meter zu senken, unter Eigensicherung beseitigt.
Aufgrund eines vorherrschenden Stromausfalls war eine Person, im Ortsteil “Fontana” im Aufzug eingeschlossen.
Rasch konnte der Aufzug gesichert und die Person befreit werden.
Zeitgleich wurde ein CO Austritt in einer Tiefgarage von der BAZ Baden gemeldet.
Unverzüglich machte sich die Hausbereitschaft auf zum Einsatzort.
Durch Betreten des betroffenen Bereiches unter Atemschutz wurde mit dem Mehrgasmessgerät allerdings keine erhöhte CO-Konzentration gemessen.
Nach dem Belüften des Bereiches rückten die Einsatzkräfte wieder ein.