Am Nachmittag des 16. Juni wurde die Freiwillige Feuerwehr Oberwaltersdorf von der Bezirksalarmzentrale Baden bzw. Landeswarnzentrale NÖ zu einem Verkehrsunfall PKW auf einer Straße im Zentrum der Marktgemeinde Oberwaltersdorf alarmiert.
Der technische Zug, bestehend aus KRF-S (Voraus) – ATF (Abschlepp- und Transportfahrzeug) – TLFA2000 (Tank 2) rückte wenige Minuten später zur Fahrzeugbergung aus.
Nach der Versorgung des verletzten Fahrers durch den Rettungsdienst wurde das beschädigte und verkehrsbehindernd zum Stehen gekommene Fahrzeug mit dem ATF geborgen und gesichert beim Feuerwehrhaus abgestellt.
Die verunreinigte Fahrbahn konnte mit Ölbindemittel rasch gereinigt werden.
Im Einsatz standen 3 Fahrzeuge und 17 Mann.
Übrigens:
Ein junger Feuerwehrmann beobachtete den Unfall, leistete sofort erste Hilfe und setzte einen Notruf ab.
Die Ausbildung bei der freiwilligen Feuerwehr kann nicht nur im Dienst Leben retten…