Das Fleischwerk Aibler-Marcher in Oberwaltersdorf zählt mit seinen rund 200 MitarbeiterInnen zu einem für die Feuerwehr besonders gefahrengeneigten Betrieb.

Aus diesem Grund wurde das Werk auch von der Feuerwehr im Zuge einer Schulung besichtigt, Gefahrenschwerpunkte aufgezeigt und einsatzrelevante Dinge besprochen.
Vielen Dank an die Verantwortlichen und die Brandschutzbeauftragten für die tolle Unterweisung und die Einladung im Anschluss!

Anmerkung:
Während der Begehung wurden wir von der Bezirksalarmzentrale Baden zu einer Tierrettung auf die LB210 alarmiert, die von der Hausmannschaft als auch dem TLFA2000, das von der Begehung direkt den Einsatzort anfuhr, rasch abgearbeitet werden konnte.