Am Donnerstag, dem 3. März heulten in Oberwaltersdorf die Sirenen.
Mehrere Bäume und Gestrüpp auf einer Fläche von ca. 150m² standen in Vollbrand.
Vor Ort wurden 2 C-Löschleitungen, teils unter Atemschutz, vorgenommen.
Nach 2 Stunden Löscharbeiten konnte der Einsatzleiter “Brand aus” melden.
In den Abendstunden mussten noch Glutnester von den Besatzungen der beiden Löschfahrzeuge gelöscht werden.
Eine Nachkontrolle mittels Wärmebildkamera ergab keine weitere nennenswerte Erwärmung.