Während einer Kameradschaftsveranstaltung am 24. September wurden wir via “stillem Alarm” zu einer TUS Brandmelderauslösung alarmiert.
Rasch konnte von den Besatzungen des HLFA3/4000 und dem TLFA2000 ein Täuschungsalarm der Brandmeldeanlage durch Wasserdampf festgestellt werden.
Um kurz nach halb sechs Uhr Morgens heulten in Oberwaltersdorf und Ebreichsdorf die Sirenen.
Ein schwerer Verkehrsunfall mit mehrereren Verletzten und einer eingeklemmten Person auf der B210 war der Grund dafür.
Unverzüglich machten sich 4 Einsatzfahrzeuge aus Oberwaltersdorf und die Freiwillige Feuerwehr Ebreichsdorf am Weg zur Unfallstelle.
Vor Ort konnte Entwarnung gegeben werden, keine eingeklemmte Person und die Verletzten wurden versorgt.
Die Feuerwehr Ebreichsdorf übernahm die Aufräumarbeiten, da sich der Verkehrsunfall auf Ebreichsdorfer Gemeindegebiet befand.
Fotos:
Monats Revue Thomas Lenger
Freiwillige Feuerwehr Oberwaltersdorf