Mittels Sirenenalarm wurden die Freiwillige Feuerwehr Oberwaltersdorf und die Freiwillige Feuerwehr Trumau am 10. Mai 2021 zu einem Waldbrand alarmiert.
Bei unserer Ankunft wurde eine starke Rauchentwicklung und einige Bäume sowie Geäst in Vollbrand vorgefunden.
Unverzüglich wurden zwei C-Löschleitungen vom HLFA3/4000 unter Atemschutz vorgenommen.
Die Wasserversorgung stellte das TLFA2000 sowie die FF Trumau sicher.
Mit insgesamt drei Atemschutztrupps der Feuerwehren konnte der Brand rasch eingedämmt werden.
Die Nachlöscharbeiten unter Zuhilfenahme von Wärmebildkameras gestaltete sich umfangreich.
Unser Abschnittsfeuerwehrkommandant, BR Alexander Richter verschaffte sich ebenfalls einen Überblick über die Lage.
Nach rund 3 Stunden war der Einsatz beendet.
Danke an die Freiwillige Feuerwehr Trumau für die wie immer hervorragende Zusammenarbeit und Unterstützung.