Der zweite Einsatz am Sonntag, dem 6. September wurde um 20:37 ebenfalls von der Bezirksalarmzentrale Baden alarmiert.
Gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Tattendorf und der Freiwilligen Feuerwehr Oeynhausen wurden wir zu einem schweren LKW Unfall auf die L157 zwischen Oberwaltersdorf und Tattendorf gerufen.
Beim Eintreffen wurde ein eingeklemmter LKW Fahrer eines 4-Achs LKW rund 20 Meter von der Fahrbahn entfernt festgestellt.
Unverzüglich wurde gemeinsam mit der Kräften aus Tattendorf mit der Beleuchtung der Einsatzstelle begonnen, zwei hydraulische Rettungsgeräte vorgenommen (diese mussten aufgrund der Entfernung abgepackt werden) und mit der Befreiung des Lenkers unter Hochdruck gearbeitet.
Nach rund 15 Minuten konnte der Fahrer soweit befreit werden, dass eine Rettung mittels Spineboard, in Absprache mit dem Rettungsdienst möglich war.
Inzwischen wurde der Weg vom Unfallfahrzeug zur Straße mittels Kettensägen freigemacht, um einen sicheren Abtransport zu gewährleisten.
Das in der Zwischenzeit durch die Einsatzleitung Tattendorf angeforderte schwere Kranfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Mödling übernahm im Anschluss die Bergung des Schwerfahrzeuges.
Immer wieder müssen die Einsatzkräfte in diesem Straßenabschnitt zu schweren und schwersten Verkehrsunfällen ausrücken.
Die Zusammenarbeit aller Organisationen war eingespielt und professionell.
Fotos:
FF Oberwaltersdorf
Thomas Länger, Monats Revue