Am Nachmittag des 1. Jänner 2020 wurde die Freiwillige Feuerwehr Oberwaltersdorf erneut von der Bezirksalarmzentrale Baden still alarmiert.
Ein Jugendlicher verletzte sich beim Hantieren mit Feuerwerkskörpern schwer.
Nach der Versorgung durch den Rettungsdienst und die Besatzung des Rettungshubschraubers C9 wurden vermisste Teile der Hand gesucht.

Nachdem der Patient bereits per Hubschrauber ins Spital unterwegs war, wurde ein gefundener Finger steril verpackt und unter permanenter Kühlung mit einem Feuerwehrfahrzeug einsatzmässig in die Klinik nach St. Pölten gebracht, wo dieser vom OP-Team schon erwartet wurde!