In den Abendstunden des 12. Mai 2019 wurde die freiwillige Feuerwehr Oberwaltersdorf zu einem Brand in einem Autohaus mit Werkstätte nach Oeynhausen (Stadt Traiskirchen) alarmiert.

Innerhalb kürzester Zeit machten sich 32 Mann mit 5 Fahrzeugen auf den Weg zum Einsatzort.

Es wurde auf Befehl des örtlichen Einsatzleiters unter anderem eine ca. 400 Meter lange Zubringleitung errichtet, die Brandbekämpfung des Werkstättentraktes mit 3 Atemschutz-Trupps unterstützt, die Wasserversorgung mittels Tanklöschfahrzeugen sichergestellt und die Kühlung und Bergung von Gasflaschen durchgeführt.

Besonders gefährlich erwies sich die Tatsache, dass sich auch eine Acetylengasflache im Brandgeschehen unter den Trümmern des eingestürzten Daches befand. Diese wurde unter größtmöglicher Sicherheit bis zur Ablöse gekühlt.

Nach dem Einrücken ins Feuerwehrhaus wurden die Fahrzeuge und Geräte wieder einsatzbereit gemacht und die freiwilligen Feuerwehrleute konnten gegen 2 Uhr Früh wieder zu Ihren Familien nach Hause.

Die Zusammenarbeit mit den benachbarten Feuerwehren klappte hervorragend.