Zum zweiten Einsatz des 19. Jänner mussten wir um 21:20 Uhr ausrücken.
Ein Brand im Keller eines Doppelhauses wurde über Notruf 122 gemeldet.

Laut Ausrückeordnung machten sich alle drei Tanklöschfahrzeuge auf den Weg zum Einsatzort.

Vor Ort wurde vom Einsatzleiter ein Kleinbrand in einem E-Verteilerkasten nach einem Wasserschaden festgestellt.

Der Atemschutztrupp mit CO² Löscher konnte den Brand binnen kürzester Zeit lokalisieren und löschen.

Nachdem der betroffene Bereich stromlos belassen und an eine Fachfirma verwiesen wurde, konnten die Einsatzkräfte wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.