Zwei Wochen nach dem Einsatz, wo eine Person in den Werkskanal der Triesting gestürzt ist, wurden wir am 14. Februar erneut zu einer Person im Triesting-Fluss alarmiert.
Diesmal in Oberwaltersdorf im Bereich Tattendorferstraße.
Nach Ankunft des KRF-S und HLFA3/4000 wurde die Person, die vollständig unter Wasser lag, unverzüglich geborgen, mittels Schleifkorbtrage und Seiltechnik über die steile Böschung aufgezogen und dem Notarzt übergeben.
Dieser konnte nur noch den Tod feststellen.
Das vorbereitete Rettungsboot ( /portfolio…/boot/ ) der Feuerwehr Oberwaltersdorf kam nicht zum Einsatz.
Unser aufrichtiges Beileid gilt den Angehörigen.