Um kurz vor 2 Uhr Nachts wurde die Freiwillige Feuerwehr Oberwaltersdorf von der Bezirksalarmzentrale Baden zu einem Wassergebrechen in ein Mehrfamilienhaus alarmiert.
Bei der Ankunft drang Warmwasser von der Decke im Keller und füllte diesen mit Wasser an.
Letztendlich wurde das Schloss zum Technikraum mittels Geradeschleifer aufgefräst und die Warmwasserleitung geschlossen.
Nachdem der Wasseraustritt gestoppt war, wurde mittels Naßsauger das Wasser entfernt und abgepumpt.
Nach rund 3 Stunden schweißtreibender Arbeit konnten die Einsatzkräfte wieder zurück zu ihren Familien.