Zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person und mehreren Verletzten wurden die Freiwillige Feuerwehr Ebreichsdorf und die Freiwillige Feuerwehr Oberwaltersdorf am späten Nachmittag des 24. Juni alarmiert.
Es ereignete sich eine Kollision von drei Fahrzeugen auf der B210 zwischen Oberwaltersdorf und Ebreichsdorf.
Bei der Ankunft der beiden Feuerwehren wurden umgehend die verletzten Personen erstversorgt.
Bei einem Fahrzeug saß eine verletzte Person am Dach des Fahrzeugs, welche sich über das Schiebedach selbst retten konnte.
Diese wurde von der Feuerwehr vom Dach gerettet.
Die Zweite, im Fahrzeug eingeschlossene Dame, konnte durch öffnen der schwer beschädigten Fahrzeugtüre mittels hydraulischem Rettungsgerät befreit und dem Rettungsdienst übergeben werden.
Die Fahrzeugbergung wurde von den Feuerwehren in gewohnt professioneller Weise durchgeführt.
Wie schon bei vielen schweren Verkehrsunfällen in diesem Straßenabschnitt erwies sich die Zusammenarbeit aller Organisationen als sehr gut.