Am Freitag Abend wurde am Gelände der ehemaligen Magna-Zentrale ein Brand in einem fingierten Altenheim, der „Seniorenresidenz Fontana“ beübt.

Kurz nach der Alarmeirung rückten 42 Mann der Feuerwehr Oberwaltersdorf mit dem Kommandofahrzeug, den drei Tanklöschfahrzeugen sowie weiteren 4 Einsatzfahrzeugen zum Brandobjekt aus.
Aufgrund der vielen Anzeigen und dem sensiblen Objekt wurden umgehend auch die Feuerwehren Trumau, Oeynhausen, Ebreichsdorf und Tattendorf sowie Traiskirchen-Stadt mit der Teleskopmastbühne nachalarmiert.

Bei Ankunft des zweiten Tanklöschfahrzeuges der Feuerwehr Oberwaltersdorf sprang eine brennende Person aus dem 1. OG und musste von den Einsatzkräften mittels Löschdecke abgelöscht werden.
Es wurden im Zuge der Übung 3 C-Löschleitungen im Innenangriff sowie ein Wenderohr über die Drehleiter vorgenommen und von 8 Atemschutztrupps 16 Personen, die sich größtenteils in Rollstühlen und Krankenbetten befanden aus dem Gefahrenbereich gerettet.

Alle Personen wurden am Verletztensammelplatz vom Roten Kreuz unter der Leitung des Bezirkseinsatzleiters des ÖRK versorgt und in die Spitäler transportiert.

Die Übung hat wieder einmal mehr gezeigt wie wichtig die Zusammenarbeit zwischen den umliegenden Feuerwehren und den befreundeten Einsatzorganisationen ist.

Nach einer ausführlichen Übungsnachbesprechung und den Grußworten unserer Frau Bürgermeister sowie dem Abschnittsfeuerwehrkommandanten lud der Fontana Golfclub und Restaurant die 130 Einsatzkräfte zu einer köstlichen Jause in tollem Ambiente ein.

Großer Dank gilt dem gesamten Fontana-Team für die Betreuung vor, während und nach der Übung!